Jahreslosung 2021 - "Jesus Christus spricht: Seid barmherzig, wie auch euer Vater barmherzig ist! " Lukas 6,36

Gottesdienste während der Weihnachtstage


Wieso diese Absage?

Die Ereignisse und Meldungen in Zusammenhang mit der Coronpandemie haben uns kurz vor dem Weihnachsfest geradezu überrollt.

Der Kirchenvorstand trägt die Verantwortung, dass für alle Gottesdienstbesucher eine sichere Teilnahme gewährleistet werden kann. Nach reiflicher Überlegung und Abwägung sind wir gemeinsam zu dem Schluss gekommen, das trotz aller Hygienmaßnahmen dies aktuell nicht zu gewährleisten ist. Es finden unweigerlich rund um den Gottesdienstbesuch Begegnungen statt – in der Kirche, vor der Kirche, auf dem Weg zur Kirche. Wenn ein Gottesdienstbesuch der Ausgangspunkt für Infektionen sein sollte, wäre das fatal. Bei manchen Gemeindegliedern wird beim Gottesdienstbesuch möglicherweise die Sorge vor Ansteckung im Hinterkopf mitschwingen. Auch das steht in keinem Verhältnis zur frohen Botschaft von Weihnachten.

Aus der eingangs schon erwähnten Verantwortung heraus kam es zu der Entscheidung, die Weihnachtsgottesdienste und konsequenterweise auch alle folgenden Gottesdienste bis (zunächst) 10. Januar abzusagen, wohlwissend dass der Gottesdienstgang vielen Gemeindgliedern unendlich fehlen wird.

Wir bitten alle herzlich um Verständnis für diese Entscheidung. Aber die Gesundheit aller sollte oberste Priorität haben.

Es gibt jedoch alternative Angebote:

Die Heilig-Geist-Kirche wird eine offene Kirche sein für eine eigene kurze Andacht. An Heiligabend von 14.30 Uhr an wird der herrliche Weihnachtsbaum leuchten, die Kerzen werden brennen, die alte und die neue Krippe wird beleuchtet sein. Zwischendurch gibt es Orgelmusik und Musik von einem kleinen Ensemble, mit Flöte und Cembalo und Marimbaphone.

Es wird niemand alleingelassen - das ist auch eine wichtige Botschaft in diesen Tagen.

Ihnen allen ein gesegnetes Fest

+++ abgesagt +++ abgesagt +++ abgesagt +++ abgesagt +++


Folgende Gottesdienstzeiten werden angeboten:

An Heiligabend, 24. Dezember 2020
Eintrittskarte erforderlich!

1. Gottesdienst um 14.30 Uhr (insbesondere für Familien mit Kindern)


2. Gottesdienst um 16.30 Uhr


Am 1. Weihnachtsfeiertag, 25. Dezember 2020
8.30 Uhr Gottesdienst in Gösmes
9.30 Uhr Gottesdienst in Grafengehaig


Am 2. Weihnachtsfeiertag findet kein Gottesdienst statt.

Sonntag, 27. Dezember 2020
9.30 Uhr Gottesdienst in Grafengehaig

 


Heilig-Abend-Erlebnis bringt Weihnachtsbotschaft in die Häuser

Am 24. Dezember um 21 Uhr verkündet ein besonderes TV- und Web-Ereignis die Botschaft von Weihnachten: Das „Heilig-Abend-Erlebnis“ auf Youtube und im Fernsehen (u.a. Bibel TV) vermittelt die weihnachtliche Hoffnungs-Geschichte ungewohnt beeindruckend und besinnlich. Mit beteiligt ist die Bayreuther Regionalbischöfin Dorothea Greiner als Impulssprecherin. „Wir gehen neue Wege, um die Botschaft, dass Jesus für uns geboren ist, attraktiv und berührend zu verbreiten.“

Durch die Sendung führt der 18-jährige Social-Media-Star Lisa Mantler, die mit ihrer Zwillingsschwester Lena auf Instagram über 15 Millionen Follower hat (lisaandlena). Mit dabei sind auch die „Real Life Guys“, die auf Youtube ein Millionenpublikum erreichen. Hunderte ehrenamtliche Mitarbeiter, Schauspieler, Akrobaten sowie Band und Chor singen, tanzen und spielen die Weihnachtsgeschichte in überraschender Art und Weise, mit Witz und Tiefgang, Charme und Hoffnung, Glanz und Kreativität.

„Das Heilig-Abend-Erlebnis bringt die Weihnachtsbotschaft zu all denen, die dieses Jahr aus ganz verschiedenen Gründen nicht in einen Präsenz-Gottesdienst gehen. Es geht zu Herzen – ein berührendes, hoffnungsvolles Erlebnis für die ganze Familie und Menschen jeden Alters.“

Der Event ist ganz selbstverständlich ökumenisch angelegt und unter der Mitwirkung von katholischen, evangelischen und freikirchlichen Akteuren entstanden. Das ist neu. „Das Bild, dass wir drei bei der Feier der Weihnacht einträchtig nebeneinander stehen, wird weiterwirken“, das ist für Dorothea Greiner gewiss. Neben der Bayreuther Regionalbischöfin ist auch der Passauer katholische Bischof Stefan Oster als Sprecher beteiligt.

Hintergrund: Das Heilig-Abend-Erlebnis ist der Höhepunkt der breit angelegten Aktion „24x Weihnachten neu erleben“. Zuletzt hatte das Weihnachts-Event „Weihnachten neu erleben“ jährlich 50.000 Besucher nach Karlsruhe gelockt. Heuer war mit bis zu 100.000 Zuschauern gerechnet worden, doch die Corona-Pandemie machte die Großveranstaltung unmöglich. So wurde ein völlig neues Konzept geboren: Als multimediale Kampagne mit einem Andachtsbuch (seit September über 72.000 mal verkauft), Videos, Inspirationen für Gottesdienste und Impulsen auf Social Media und vor allem dem Höhepunkt für Heiligabend. Die Sendung ist auf Youtube ab Heiligabend 21 Uhr dauerhaft abrufbar.